Umgang mit Stress - Ich bin im Hier und Jetzt – mein gedanklicher Dreisatz

Grafik gedanklicher Dreisatz

Hintergrund:

Gerade in einem Alltag, der schon früh voller Termine [Schule, Training, Physiotherapie, Wettkämpfe] ist, sollte man Lernen die wenige Zeit möglichst gut zu nutzen. Oft kommt neben einem vollen Terminkalender erschwerend hinzu, dass wir mit unseren Gedanken nicht bei der aktuellen Tätigkeit sind, sondern uns Sorgen über die Zukunft machen, oder über die Vergangenheit grübeln. Diese Übung hilft dabei, sich wieder auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren und auf das Wesentliche zu fokussieren: Was brauch ich jetzt? Was ist jetzt wichtig zu tun?

Einsatz:

  • Vor allem bei langanhaltenden stressigen Phasen
  • Wenn störende Gedanken wichtige Kapazitäten wegnehmen und einen von der eigentlichen Aufgabe abhalten.
  • Zum Einstieg von Erholungsaktivitäten
  • Zur Fokussierung auf Aufgaben

Ausführung:

Nimm Dir einen Augenblick Zeit, atme dreimal tief durch, und beantworte Dir [in Gedanken oder Schriftlich] die folgenden drei Fragen. Solltest Du abschweifen ist das ok, versuche Dich wieder auf die Aufgabe zu besinnen. Ende mit der aktuellen Situation und denke nochmals daran, was jetzt in diesem Moment wichtig ist.

Mein gedanklicher Dreisatz:

  1. Ein Gedanke zur Vergangenheit: [Was war? Wie war das?]:
    ____________________________________
  2. Ein Gedanke zur Zukunft: [Was wird kommen? Wie wird das?]:
    ____________________________________
  3. Ein Gedanke zur aktuellen Situation: [Was ist jetzt? Was brauche ich jetzt? Was ist jetzt wichtig?]:
    ____________________________________
Logo - Technische Universitt Mnchen
Logo - Bundesinstitut fr Sportwissenschaft